Úsek -  Ústí nad Labem - Děčín - Cyklista.JPG

Böhmische Mittelgebirge

Ústí nad Labem - Děčín

Labská stezka mezi Ústím nad Labem a Děčínem je s výjimkou krátkého úseku vedena jako samostatná cyklostezka. Na trase dlouhé 25 km vás čeká mnoho zajímavých turistických cílů. Ve Velkém Březně je to krásný zámek, nad obcí Těchlovice zřícenina hradu Vrabinec a kousek dál od stezky pak v malebné vesničce Zubrnice Muzeum lidové architektury a místní museální železnice. V Ústí nad Labem navštivte zoologickou zahradu, Erbenovu vyhlídku nebo výletní zámeček Větruše.

Karte des Radweges - Ústí nad Labem - Děčín

Touristische Ziele

Die Burg Střekov befindet sich im gleichnamigen Stadtbezirk der Statutarstadt Ústí Nad Labem. Es handelt sich um einer der Dominanten des Orts. Die restaurierte Burgruine bildet einen markanten Punkt im Süden der Stadt über dem rechten Ufer der Elbe, auf einem 100 m hohen Phonolitfelsen. Die Burg wurde 1318 gebaut, um den Handelsweg  zu schützen. Die romantische Optik der Burgruine zog eine Reihe bedeutender Persönlichkeiten an (z. B. Maler Adrian Ludwig Richter, Ernst Gustav Doerell, Komponist Richard Wagner, Dichter Karel Hynek Mácha).

In der bestens erhaltenen Burgruine kann man z. B. einen Rittersaal, einen zylinderförmigen gotischen Turm oder ein dreidimensionales Holzmodell des Burggeländes sehen. Von der Terrasse des Restaurants kann man eine schöne Aussicht auf die Stadt und in das Elbtal genießen. Nach 1989 ging die Burg in den Besitz von Lobkowicz zurück und gehört heute zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Es finden hier auch spezielle Nachtführungen statt.

Burg Střekov (Schreckenstein)

Die Větruše ist eine der nicht zu übersehbaren Dominanten der Stadt Ústí nad Labem (Aussig), die der Ritter Labohoř im Jahre 826 zum Schutz gegen die Feinde am Ufer des Elbtals unterhalb des Hügels Soudný vrch erbaut hat. Heute ist die Větruše ein beliebter Ausflugsort. Zum Hauptgebäude gehören ein Restaurant mit Aussichtsterrasse, Hotel und Aussichtsturm. Von dem Turm gibt es eine wunderschöne Aussicht auf das Elbtal und die Stadt Ústí nad Labem. Zur weiteren Attraktion dieses Areals wurden ein Spiegel- und Naturlabyrinth, ein Kinderspielplatz und ein Sportplatz errichtet. In der näheren Umgebung der Větruše befindet sich eine mittelalterliche Hinrichtungsstätte, von wo aus der Lehrpfad in den „Untergrund der Stadt Ústí“ führt. Bei der Větruše beginnt auch der Lehrpfad Větruše – Vrkoč mit neun Informationstafeln.

Větruše

Das Gelände des ZOO befindet sich im Stadtteil Krásné Březno am Felsenhang  Mariánská skála in einem unkonventionell hügeligem Gelände. Die Besucher können über 1.300 Tiere sehen, die  mehr als 200 Tierarten vertreten. Der Zoo in Ústí beteiligt sich auch an der weltweiten Rettung der seltenen und gefährdeten Tierarten. Im Rahmen der vielen internationalen Hilfsprogrammen gelang es hier,  eine Vielzahl von seltenen Tierarten zur Welt zu bringen. Im Zoo gibt es viele Pavillons mit Tieren, die Kinder können Spaß mit Modellen von Tieren und Wasserrutschen in der „Kinderwelt“, Streichelzoo mit den heimischen Tierarten  „Kinderzoo“ und „Lehrpfad der Dinosaurier“ haben. 

ZOO Ústí nad Labem

Die Gemeinde Velké Březno befindet sich ca. 8 km von  Ústí nad Labem. Der wichtigste touristische Ort von Velké Březno ist das hiesige Schloss. Es wurde in den Jahren 1842-45 für den obersten Burggrafen des böhmischen Königreichs, den Grafen Karel Chotek, im späten österreichischen Empirestil gebaut. Es wurde anschließend im Stil der romantischen  Neo-Renaissance umgebaut. Im Schloss lebte auch Sophie Chotek, die Enkelin des Gründers des Schlosses. Als Ehefrau des Nachfolgers des Habsburger Throns Franz Ferdinand d'Este wurde sie  zusammen mit ihm beim Attentat von Sarajevo 1914 erschossen, wodurch der erste Weltkrieg begann. Das Schloss ist von einem herrlichen englischen Park mit zahlreichen seltenen Bäumen und Sträuchern umgeben. In Velké Březno kann man auch eine Exkursion in die bekannte Brauerei Velké Březno unternehmen, deren Geschichte bis 1606 zurückliegt. Die Brauerei bietet für die Besucher Vorführungen klassischer Brautechnik des böhmisches Bieres,  Besichtigungen aller Hauptbetriebe der Brauerei Velké Březno und Bierverkostungen.

Velké Březno

Die Gemeinde befindet sich ca. 15 km von Ústí nad Labem in der bewaldeten Landschaft unter dem Berg Buková hora. Ein Teil der Gemeinde  wurde inzwischen zum Bestandteil eines Freilichtmuseums, das das Leben auf dem Lande von der Wende vom 19. zum 20. näher darstellt. Der Komplex von Bauten der Volksarchitektur besteht aus Holz-, Fachwerk- sowie gemauerten Häusern. Es sind hier zum Beispiel ein Etagengebäude aus Holz, ein Dorfladen oder eine kleine Wassermühle mit oberem Antrieb zu finden, der vom Bach Luční potok versorgt wird. Auch die Ausstellung der alten Dorfschule ist ein Hingucker. Im Freilichtmuseum sind die Jahrmärkte zur Tradition geworden. Im Bereich des ehemaligen Bahnhofs ist es möglich, das Eisenbahnmuseum zu besuchen, das eine Ausstellung über die Geschichte und Gegenwart der Bahn, einen Blick in das kleine Transportbüro mit zeitgenössischer Einrichtung oder auf historische Draisinen bietet – für Besucher sind auch Fahrten möglich.  Von Ústí nad Labem, Velké Březno oder Malé Břeno aus ist es möglich, sich auf den Weg nach Zubrnice unter anderem mit einem historischen Zug auf der Museumbahn Zubrnická museální železnice in der Saison zu machen.

Zubrnice

Die Burg Vrabinec wurde auf einem steilen, zerklüfteten Felsen unweit der Siedlung Babětín (Gemeinde Těchlovice) gebaut.

Das gegliederte und wegen des schwierigen Geländes wenig ansehnliche Bauwerk gab der Burg den Namen wahrscheinlich nach einem Spatzennest (vrabec = der Spatz). Historisch ist die Burg 1404 erstmals nachgewiesen. Jedoch bereits 1515 wird die Burg als unbewohnt erwähnt. Die Burg Vrabinec ist eine Dominante des gleichnamigen Naturschutzgebiets, das eine Fläche von 8,77 ha in einer Höhenlage von 198 bis 350 m einnimmt. Der Grund für den Naturschutz ist die Tatsache, dass es eine Insel der thermophilen Flora in einem sonst kälteren und feuchten Bereich des Naturschutzgebiets Böhmisches Mittelgebirge ist. Es befindet sich oberhalb der Hänge des Tals Babětínské údolí, das seit 1993 staatlich geschützt ist. Das Naturschutzgebiet ist durch eine romantische zerklüftete Gestaltung der geomorphologischen Formation und durch einen attraktiven Blick von den Gipfelfelsen reizend.

Die Burg Vrabinec

Der Aussichtsturm Velký Chlum liegt unweit des gleichnamigen Gipfels über den Stadtteil von Děčín-Křešice. Der Zugang zum Turm ist von mehreren Orten aus möglich, und die Besucher werden zum Turm von zwei markierten Wanderwegen geführt. Von Děčín führt zum Turm der rot markierte Wanderweg, und der gelb markierte Wanderweg führt von Boletice nad Labem. Der Aussichtspunkt aus Stein, von dem man bei gutem Wetter die Gipfel des Böhmischen Mittelgebirges, Erzgebirges, der Sächsisch-Böhmischen Schweiz und den Hohen Schneeberg sehen kann, ist frei zugänglich. Fast bis zum Gipfel kann man auch mit dem Auto fahren.

Der Aussichtsturm Velký Chlum